Donnerstag, 29. April 2010

Wer hätte das gedacht? Nur noch 2 Tage...

.... bis zum eigentlichen Entbindungstermin. Wie erstaunlich!
Nach der Gebärmutterhalsverkürzung hieß es schonen, schonen, schonen, evtl. Klinik. Dann dass das Kind wahrscheinlich eher zu früh kommen wird. Ich kam ja auch 4-5 Wochen zu früh.
Und jetzt warten ich und meine Eltern dauernd auf ein Osterei und es kommt und kommt nicht. Ist das nicht irgendwie ziemlich lustig?

"Übertragen wird das Kind eher nicht!" - nun gut, bald ist es soweit :-)

Allen Daumendrückern natürlich unser herzlichstes Dankeschön, dass die Kleine so weit gekommen ist. Wie "normal" :-)
Ein bißchen Daumen drücken würde uns trotzdem für die anstehende Geburt freuen.

DANKE!

Sonntag, 25. April 2010

congratulations...

an meine heimat! (hahaaaa - ihr dachte wohl schon, das schwesterchen sei da??? nö, immer noch nicht.)

heute hat aber trotzdem jemand/etwas geburtstag: mein heimatland baden-württemberg.

alles gute zum 58sten!

ben.

Mittwoch, 21. April 2010

in the hair tonight

nachdem mein letzter haarschnitt made by papa eine mittlere katastrophe war, habe ich mich heute in professionelle hände begeben. das ergebnis kann sich sehen lassen - meine ich:



jetzt kann der sommer kommen:

Dienstag, 20. April 2010

the sun is shining

... und deshalb ist/and therefore
1. die schaukel bei opa in betrieb/grandpa's swing is operating
2. die sonnenbrille oberste pflicht/wearing sunglasses is mandatory
und 3. gute laune abonniert :-)/good mood is subscribed

Dienstag, 13. April 2010

Der trianguläre Blick

Noch nie gehört? Meine Frühförderin meinte gestern, dass ich da noch hänge und sich deshalb meine Weiterentwicklung in allen Bereichen als ziemlich zäh erweist.
Triangulärer Blick bedeutet, "ich" "Gegenstand" "mein Gegenüber". Das ist zum Beispiel wichtig für die Kommunikation oder die Interaktion. Ich möchte dem anderen etwas mitteilen oder dem anderen etwas zeigen.
Und ich bin wohl noch sehr beim "ich". Das bedeutet, dass ich noch nicht das Bedürfnis habe, anderen etwas mitzuteilen oder durch Blickkontakt Bestätigung zu holen.
Das wirkt sich natürlich negativ auf die Kommunikation aber auch Interaktion aus. Vielleicht liegt es auch am fehlenden triangulären Blick, dass ich die Gegenstände am liebsten rumwerfe, weil ich noch keine andere sinnhafte Möglichkeit entdeckt habe.
Da heißt jetzt üben, üben, üben. Immer wieder mein Gegenüber anschauen müssen, bevor ich etwas bekomme oder Lob durch Blickkontakt abholen.
Meine Mama findets ja gerade sowieso sehr zäh mit mir. Es tut sich seit geraumer Zeit nicht viel. Weder motorisch noch kognitiv. Und das ist wohl schon zermürbend. Insbesondere wenn man als Eltern ja recht viel macht.

Übrigens zwickt Mamas Bauch teilweise schon ordentlich. Vielleicht gehts bald los? Ostern ist ja vorbei :-)

Montag, 12. April 2010

meine schwäche für dialekte

ich hab wieder was im netz gefunden und find das einfach klasse. heute mal kein schwäbisch... aber auch eher südlich. verbunden mit der quizfrage: um was geht's hier? na - wer weiß es?

"A blede Frog?
Fia wos braucht ma sowas iwahaupt?
Zan telefonian genügat a oids 3210 a.
An Photoapparat hot a a jeda.
Und zan surfen im Internet is des Büdschirmerl sowieso zklan.
Oda is des wos, wo ma daun im Bobobeisl damit ogebn kon?
I fin des supa, wia ma de Leid verscheissern ko, mit an so an Bledsinn."

und meine frage nun: was ist "Bobobeisl"????
ben.

Donnerstag, 8. April 2010

enne besuch em zoo

heute war ich im zoo. da war ich ja letztes jahr schon mal - bei der wilhelma dream night. heute war es ein dream day, zwar nicht ganz so sonnig wie gestern, aber immer noch angenehm frühlingshaft warm. und die tiere waren auch gut drauf.


hier ein schwein. sein bruder schweini spielt bei bayern. glückwunsch zum champions league halbfinale übrigens: 

bei den flamingos hab ich ganz genau geschaut...



und wo wir's oben von schweini hatten - der bundestrainer war auch da:


Mittwoch, 7. April 2010

my first pancake

dad loves them! and i guess - me too! this morning i had my first pancake. of course with maple syrup. great. from now on - at least once a week!


mit oma und opa im park

gestern war so ein schöner tag - da musste ich einfach raus. und da mama und kann und papa arbeiten musste, hab ich oma und opa engagiert. die sind mit mir in den park - waren eis essen und im gras spielen. toll - es wird endlich frühling! so richtig! also so mit warm und blauem himmel und blumen und so. kann mich gar nicht dran erinnern, so was schon mal erlebt zu haben :-) 




Sonntag, 4. April 2010

zeit und raum...

die ostereiersuche verlief halbwegs erfolgreich. ich habe diesen zeittunnel gefunden. da bin ich jetzt schon ein paar mal durchgerobbt. auf der anderen seite gabs einmal schwarzwälder kirsch... lecker. dann wieder zurück gabs kartoffelbrei... da bin ich sofort wieder abgehauen. jetzt habe ich am einen ende opa gefunden. der macht jetzt quatsch mit mir. bin gespannt, was mich beim nächsten durchstieg erwartet.


Osterei?

falls ja - soviel schokolade is bestimmt nich gut für mich. vielleicht hilft papa mit beim essen...

Samstag, 3. April 2010

hinter gittern II

papa meint, ich soll schon mal üben - wenn's osterei kommt, muss ich ab und an in den laufstall. doof.