Dienstag, 9. Oktober 2012

Totgesagte leben länger - der T21 Traveling Afghan ist in Deutschland angekommen


So Jungs und Mädels - jetzt wird's ernst!

Viele - und ich gebe zu, ich hatte auch so meine Zweifel zwischendrin, hatten bestimmt schon geglaubt, das Projekt sei dem Ende nahe oder tatsächlich schon gestorben. Ei - da habts ihr euch aber getäuscht. Ich liefere sogleich Beweise!

Als Papa gestern nach Heme kam, lag ein ziemlich ramponierter Karton im Büro - Absenderadresse stammt aus GB. Wie spannend!!! Und als ich dann im Bett war, hat er ihn wohl aufgemacht... und siehe da...



... er ist hier! Wir können jetzt also einsteigen in den "Abschnitt" Deutschland.
Die Adresse der bislang gemeldeten Teilnehmer liegen mir vor und ich werde alsbald mit euch in Kontakt treten. Wer noch mitmachen möchte - informiere sich einfach im Blog hier. Das sollte als Erstinfo reichen.

Grundsätzlich sollte das Ziel sein, dass jeder den Afghan maximal eine Woche behält - wäre das bislang so gewesen, dann hätten wir ihn schon im März in Deutschland begrüßen können. Es wird bestimmt nicht überall klappen - aber lasst uns zumindest ernsthaft versuchen, es so zu handhaben.








Kommentare:

  1. I can't read one word of that, but I can see the photos!! Yay!!

    AntwortenLöschen
  2. Hey CJ - Google translator should help a little, though the "dialect" part won't work :-)))

    AntwortenLöschen
  3. Wow... so lang gewartet, ich freu mich, dass es losgeht für Euch in Deutschland.

    AntwortenLöschen