Dienstag, 31. Januar 2012

"Neuer Bluttest – Behinderte im Fadenkreuz" - Interview mit Prof. Henn

Mit dieser Überschrift betitelt der SWR eine Zusammenstellung unterschiedlicher Informationen rund um das Thema Pränataldiagnostik. Aufhänger ist ein neuer Bluttest (war hier schon Thema im Blog), der von einer Konstanzer Firma "in Kürze" auf den Markt gebracht werden soll. Zunächst soll der Test nur "Risikoschwangeren" angeboten werden. Ziel ist bislang das Erkennen von Trisomie 21. Dies stelle aber nur den Anfang dar, so die medizinische Direktorin von Lifecodxx. Die technischen Möglichkeiten seien enorm, berichtet der SWR. Bereits heute sei man in der Lage, das gesamte fetale Genom darzustellen.

Die umfangreiche Berichterstattung mit Ton- und Filmsequenzen ist zu finden unter:
http://www.swr.de/swr2/wissen/praenatale-diagnostik/-/id=661224/nid=661224/did=9215054/1vtl59z/index.html

Die Sendung nano in 3sat hat ein Themenspezial aufgelegt. Es wurde gestern erstmals gesendet.
Hier der Link zur Sendung im Internet: http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.php?obj=29157.

Ein Interview von nano mit Professor Henn ist hier: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=29110
Zitat aus dem Interview: "Es ist das Recht jedes Menschen, sich gesunde Kinder zu wünschen. Es ist aber nicht das Recht jedes Menschen, gesunde Kinder zu erzwingen, das kann die Medizin gar nicht leisten."

Hm - kann sie wirklich (noch) nicht? Oder will sie nur nicht? Oder darf sie noch nicht wollen?
Einen Ausblick gibt der letzte Satz des Interviews...

Kommentare:

  1. Es ist so schrecklich....wenn man das weiterdenkt wo führt das hin?
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. diese bescheuerte kommentarfunktion, hat eben fünf lautstarke zeilen von mir gelöscht, mittendrin! was ist mit eltern, deren kind an gehirnhautentzündung erkrankt, und zum pflegefall wird? was ist mit eltern, deren kind vor lauter allergien so gut wie nichts esen kann? was ist mit eltern, deren kind vom wickeltisch purzelt, in einen bach fällt, vor ein auto rennt und dann behindert ist? was ist mit eltern, deren kind hyperaktiv, autistisch oder sonst wie sozial auffällig wird/ist? was, wenn das kind mit sieben lügt, mit acht stielt, mit neun raucht und mit zehn alkohol trinkt? haben eltern ein recht auf ein 'gesundes' kind? nein, ganz bestimmt nicht, die wenigsten kinder und menschen sind 'gesund', jeder mensch bringt sein päckchen mit. das fröhlichste päckchen bringen auf alle fälle die menschen mit dem extra-glückchromosom mit. aber fröhlichkeit ist wohl weniger denn je erwünscht. wenn werdende eltern manchmal wüssten, was mit einem 'gesunden' kind auf sie zukommt, würden die das 'behinderte' aber glückliche kind mit kusshand willkommen heißen und nicht abtreiben. unwissenheit ist oft gnädiger als pränatales gott-spielen. sorry, lieber benjamin, aber das musste jetzt mal raus. alles liebe aus dem frühling!

    AntwortenLöschen