Sonntag, 25. Juli 2010

kraut ist nichts schlimmes - zum frühstück!

für alle nicht rheinländer - aufgrund verschiedener kommentare muss ich davon ausgehen, dass es hier zu verwechslungen gekommen ist! ich muss KEIN sauerkraut oder blau-/rotkraut zum frühstück essen. nein! es handelt sich bei "kraut" um einen schwarzen, honigähnlichen brotaufstrich. zuckersüß, total klebrig und das beste, was einem am morgen passieren kann. wenn's also mal wieder heißt: es gab kraut zum frühstück - keine sorge! das jugendamt muss nicht in kenntnis gesetzt werden :-)





Kommentare:

  1. Die süßeste Krautschnute, die ich je gesehen habe! :o)

    Lieben Gruß
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Opa & Oma informieren:

    Kraut heißt korrekterweise:" Zuckerrübensirup" und wird, wie der Name schon sagt, aus Zuckerüben gekocht. Es wird in der Weihnachtsbäckerei verwendet und kommt in der Familie LÜHNING, seit 1948 auf den Frühstückstisch!!!

    Das nenne ich Tradition!

    Liebe Grüße von Oma & Opa

    AntwortenLöschen
  3. Ach so, na das muss echt lecker schmecken, so süß wie Du nach dem Schmaus aussiehst :-)
    LG
    Annett

    AntwortenLöschen
  4. Und warum heißt der Sirup Kraut und nicht Sirup?
    In so einem Durcheiander soll man sprechen lernen?
    Naja, sieht ja ganz lecker und du sehr zufrieden aus!! Gibt mir meine Mama wieder nicht! Die guten Sachen muß ich immer von fremden Tellern klauen ;-)
    Liebe Grüße
    dein Kumpel Joshua

    AntwortenLöschen